+++ Aktuelles +++

Wir suchen Bundesfreiwillige oder FSJler/innen

Wir suchen ...

... zwei Bundesfreiwillige oder FSJler/innen

Die Stellen sind von September 2018 bis einschließlich Juli bzw. August 2019 in unserer Kindergartengruppe zu besetzen.
In dieser Gruppe werden ca. 20 Kinder im Alter von 2 Jahren bis zum Schuleintritt von zwei Kindergärtnerinnen betreut. Außerdem besucht ein Kind mit Behinderung unseren Kindergarten. Die Kinder sind an 5 Tagen die Woche von 7 bis 13 bzw. 14 Uhr im Kindergarten.
Die Bundesfreiwilligen bzw. FSJler/innen werden hauptsächlich die Kindergärtnerinnen im Kindergartenalltag unterstützen, sowie an Festen, Elternabenden und den pädagogischen Konferenzen teilhaben. Eine der beiden Stellen ist besonders für die Betreuung und Begleitung unseres Kindes mit Behinderung vorgesehen.
Bist du ein Mensch mit Lebensfreude?
Sind dir Achtsamkeit und Liebe im Umgang mit Kindern wichtig?
Dann freuen wir uns über deine Bewerbung!
 
Ansprechpartnerin: Manuela Egner (07947-9416310, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)
 

... Kindergärtner/innen und an der Waldorfpädagogik interessierte Menschen als Vertretungskräfte für unsere Kindergartengruppe.

Wer Interesse hat oder jemanden kennt, darf sich gerne bei mir melden!
Manuela Egner
Telefon 07947-9416310
oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nächste Veranstaltungen

So, 06. Mai. 2018, 13:30

Tag der offenen Tür im Waldorfkindergarten

Di, 08. Mai. 2018, 20:30
Waldorfkindergarten Künzelsau

Entschuldigung

Di, 15. Mai. 2018, 20:00
Waldorfkindergarten, Künzelsau-Morsbach

Workshop: Momente des Innehaltens

Mo, 25. Jun. 2018, 20:00
Waldorfkindergarten, Künzelsau-Morsbach

Workshop: Momente des Innehaltens

Mo, 16. Jul. 2018, 20:00
Waldorfkindergarten, Künzelsau-Morsbach

Workshop: Momente des Innehaltens

Nachvollziehbare Lebenstätigkeiten

waldorfkindergarten_al07_handarbeitstischal07_MG_7115

An überschaubaren Tätigkeiten kann das Kind sinnvolle Zusammenhänge erleben.

Wir dreschen und mahlen das Korn, backen ein Erntedankbrot daraus und essen es zum Fest auf.
Wir färben die Seide mit gesammelten und selbst getrockneten Blüten und nähen daraus die Puppen für unser Seidenmarionettenspiel. Das Kind erlebt Sinnhaftigkeit im Tun. Es gibt keine Basteleien, die allein den Zweck verfolgen, das Kind zu beschäftigen. Erleben und Tun wecken Verstehen und Intelligenz.
 

weiter >>

130-3055_img_ausschnitt
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.